Warum ein Imagevideo?

Ein Imagevideo gibt ihrem Unternehmen ein Gesicht.

Das Video bietet einen erklärenden Einblick in das Unternehmen, denn die meisten Kunden oder potentielle Bewerber kennen das Unternehmen nicht wirklich.

Da Imagevideos universell sind, kann man auf der Homepage, als Hand-Out auf DVDs oder USB-Sticks oder für Präsentationen immer wieder neu eingebunden werden. Durch ihre Universalität kann man Imagevideos in Foyers und Eingangsbereichen genauso einsetzen, wie als Gesprächsöffner für 1zu1- Gespräche mit Kunden, Interessenvertretern oder Bewerbern. Daher ist ein Imagefilm der erste Kontakt und damit der erste Eindruck, den ein potentieller Kunde bzw. Bewerber vom Unternehmen hat – und der sollte stimmen! Ein Onlinevideo kann lustig sein und Spaß an der Arbeit in Ihrer Firma zeigen. Vermarkten Sie sich und Ihr Unternehmen in Ihrer Branche mal ganz anders als Ihr Wettbewerb. Stechen Sie heraus! Ein Imagevideo ist ein toller Mitarbeiter, der 24 Stunden für Sie aktiv ist, Werbung macht, neue Kunden und Bewerber anzieht und niemals krank wird. Außerdem steigern Sie die Mitarbeiterzufriedenheit und das Identitätsbewusstsein zu Ihrem Unternehmen, wenn Ihre Mitarbeiter im Imagefilm mitmachen. Zudem sichern Sie sich mit einer starken Marke einen Wettbewerbsvorteil. Ein Firmenchef der in einem Video im Internet zu sehen ist, wirkt für Kunden als auch Bewerber gleich viel offener. Für einen einmaligen Aufwand, erhalten Sie andauerndes „24-Stunden-Marketing“ im Internet.

Die Unternehmenskommunikation nach innen und außen virtualisiert sich immer mehr. Die Rolle von journalistischen Beeinflussern sinkt, durch die digitale Online-Kommunikation verlieren geographische Grenzen immer mehr an Bedeutung und Meinungsbildungsprozesse finden heutzutage zunehmend online statt. Um in diesem Kommunikationsumfeld zum Image- und Meinungsbildungsprozess beizutragen, braucht ihr Unternehmen Inhalte, die die Zielgruppen erreichen. Imagevideos eignen sich dafür so gut, weil sie online leicht verschickt, geteilt und veröffentlicht werden können. Video ist das einzige Medium, das alle medialen Ebenen verknüpft und so komplexe Themen und Botschaften in kurzer Zeit unterhaltsam und emotional näherbringen kann. Die Wirksamkeit von Film gegenüber Print ist in vielen Anwendungsbereichen deutlich höher, denn in einem Video können Emotionen einer Broschüre oder einer Website können Videos den Zuschauer durch eine interessante Bildsprache, einen mitreißenden Ton und eine fesselnde Inszenierung für nahezu jedes Thema begeistern.

Hinzu kommt: viele Leser überfliegen Werbe- oder Informationstexte nur sehr oberflächig, blättern durch eine Broschüre ohne alle Inhalte auch wirklich gelesen zu haben und bilden sich sehr schnell eine (oft unzureichende) Meinung. Denn Text ist immer erstmal langweilig!

Bewegte Bilder hingegen sind aufregend! Der Mensch funktioniert visuell, er will sehen um zu glauben. Wenn der Film gut gemacht ist wird der Zuschauer dranbleiben, ihn bis zum Ende schauen und –am Wichtigsten- auch die Botschaft verstehen. In seinen inszenatorischen Möglichkeiten ist ein Film jedem anderen Medium überlegen und vereint durch das gefilmte Bild, Animation und Texteinblendungen sowie Geräusche, Sprache und Musik die Vorteiler aller Welten. Imagevideos sind die Basis zukünftiger Bewegtbildkommunikation. Durch den inhaltlichen Umfang eines Imagefilms entstehen meist auch viele facettenreiche Filmaufnahmen. D.h. man kann über Jahre hinweg aus dem Material viele verschiedene Filme produzieren.

Schaut euch mal bei den B4B Referenzen um und guckt euch bei den Karriereseiten mal die Videos an!

Author: Daniel (Praktikant)

Personalmarketing ist ein Muss

Stellen Sie sich vor, Ihr bester Mitarbeiter wird morgen schwer krank oder fällt anderweitig sehr lange aus – was man niemandem wünscht, wird oft leider schneller Realität als man sich vorstellen kann. Sind Sie darauf vorbereitet? Haben Sie jemanden in der Hinterhand oder müssten Sie sich erst monatelang auf die Suche begeben? Personalmarketing hilft Ihnen dabei, diese Lücken zu füllen – nicht erst, wenn es zu spät ist, sondern am Besten dann, wenn es gut läuft und Sie bequem nebenbei Bewerbungen erhalten.