Die größte Jobmesse in Hamburg

Am 31. März ist es soweit: Hamburgs größte Job- und Weiterbildungsmesse die JOBWOCHE findet wieder statt.

Mit dabei sind über 200 Aussteller aus verschiedenen Branchen wie z.B. Logistik, Forschung & Technik sowie kaufmännische und gewerbliche Kräfte und noch vielen mehr. Jährlich kommen über 10.000 motivierte Job- und Weiterbildungsinteressierte.

Die Messe unteranderem 15.000 Jobangebote aus den unterschiedlichsten Branchen als auch, eine Menge von Weiterbildungsangeboten und einen kostenlosen Bewerbungsmappen-Check. Außerdem gibt es auf der großen Bühne Vorträge und Firmenpräsentationen.

Allerdings sind die Aussteller sehr große Unternehmen, also wer einen familiären Betrieb sucht, wird hier leider nicht wirklich was finden. Denn kleine und mittelständische Unternehmen bieten flache Hierarchien, langfristige Orientierung denn, inhabergeführte Mittelständler müssen keine Renditeziele von Finanzinvestoren erfüllen und können so langfristig planen. Nachhaltige Erfolge stehen vor künstlichen Wachstum. Wie schon genannt ist die Arbeitsatmosphäre persönlich und oft besser, wenn man sich mit dem Vorgesetzten versteht. Dort kennt jeder jeden und die eigene Leistung wird deutlicher sichtbar. Auch ein Quereinstieg ist viel leichter als bei den großen Konzernen, denn den Personalentscheidungsträgern sind Mentalität und Einsatzwille häufig wichtiger als der die passende Ausbildung oder das passende Studium.

Zurück zum Thema Jobmesse, mittelständische Unternehmen könnten auf den Jobmessen extrem punkten. Durch die ungezwungene Atmosphäre können sie ihre Unternehmen offen präsentieren. Voraussetzungen für einen gelungenen Auftritt sind: Interaktionsmöglichkeiten wie bspw. Snacks, Getränke, Stifte oder Büromaterial mit dem eigenen Logo und Kontaktdaten drauf. Es wäre auch ein abgegrenzter Bereich wo ein Vorstellungsgespräch geführt werden können von Vorteil. Auch von Vorteil sind Personal suchende Mittelständler die einen eigenen Messestand haben und eine überzeugende Präsentation liefern. Die Standbetreuung sollten langjährige Mitarbeiter, geschultes Personal und HR-Entscheider übernehmen, denn diese können durch gezielte Ansprache mit Insiderwissen überzeugen. Außerdem können diese Fragen bspw. zu aktuellen Stellenangeboten oder Anstellungsverträgen am besten beantworten. Das Messepersonal sollte auch einheitlich gekleidet sein, denn das unterstützt den Wiedererkennungswert. Ebenfalls stärkt ein gelungener Messeauftritt das Arbeitgeberimage.

Also: Wenn Sie als klein- oder mittelständisches Unternehmen Mitarbeiter suchen, sollten Sie es auf einer Jobmesse versuchen! SAFE THE DATE

Mehr Infos findet ihr hier: https://www.jobwoche.de/jobmessen

Personalmarketing ist ein Muss

Stellen Sie sich vor, Ihr bester Mitarbeiter wird morgen schwer krank oder fällt anderweitig sehr lange aus – was man niemandem wünscht, wird oft leider schneller Realität als man sich vorstellen kann. Sind Sie darauf vorbereitet? Haben Sie jemanden in der Hinterhand oder müssten Sie sich erst monatelang auf die Suche begeben? Personalmarketing hilft Ihnen dabei, diese Lücken zu füllen – nicht erst, wenn es zu spät ist, sondern am Besten dann, wenn es gut läuft und Sie bequem nebenbei Bewerbungen erhalten.