Dicke Autos aber kein Geld für die richtige Mitarbeitersuche?

Immer wieder bin ich überrascht, wenn ich bei Kunden zu Besuch bin und auf den Hof fahre.

Teilweise stehen dort ganze Fuhrparks, von den neusten Audi Modellen bis hin zur G-Klasse ist vieles dort vertreten. Allein dies symbolisiert bereits ein gut laufendes Geschäft und genügend finanzielle Mittel um sich solche Luxusgüter gönnen zu können. Hier ist prinzipiell auch nichts gegen einzuwenden.

Allerdings, wenn ich dann im Laufe des Gesprächs über die Kosten der Mitarbeitersuche und Services mehrmals gefragt werde: „So teuer?“, oder die Überraschung in den Gesichtern sehe, bin ich etwas verwundert.

Einerseits werden tausende an Euros für schicke Autos ausgegeben, andererseits ist es ihnen zu teuer, wenn ich von Ihnen einen Bruchteil dessen verlange, um den langersehnten richtigen und passenden Mitarbeiter zu finden.

Da frage ich mich, wie groß der Wunsch und das Bedürfnis wirklich ist, einen neuen Mitarbeiter zu finden?

Personalmarketing ist ein Muss